Rüstungs-Sponsoring der Stallwächterparty ist inakzeptabel

Heike Hänsel, baden-württembergische Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE kritisiert das Sponsoring der sogenannten Stallwächterparty in der baden-württembergischen Landesvertretung scharf: „Die Verharmlosung des Sponsorings durch die Rüstungsfirma Diehl von Seiten der Landesregierung ist inakzeptabel, wenn man weiß, dass die Firma Diehl mit israelischen Rüstungsfirmen kooperiert, deren Luft-Boden-Raketen gerade jetzt in dem blutigen Gaza-Krieg zum Einsatz kommen.

Die wachsweiche Erklärung von Seiten der Grünen ist mehr als peinlich, Sponsoring durch Rüstungsfirmen muss verboten werden! Ich frage mich als Entwicklungspolitikerin aber auch, weshalb die Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg diese Party mit 1000 Euro Steuergeldern finanziert, was hat dieses Gelage für Abgeordnete eigentlich mit Entwicklungspolitik zu tun?“

Kommentare sind geschlossen.