Schwäbisches Tagblatt: Gesundheitssystem braucht Neuanfang mit mehr Patientenrechten und Prävention

20.07.2009

Heike Hänsel (Linke) sah es „als Grundfehler, dass man das Gesundheitswesen einnahmeorientiert konzipiert hat“, statt es an seinen Aufgaben auszurichten. In sieben Jahren rot-grüner Regierung sei keine Rede von einer Bürgerversicherung gewesen, hielt sie ihren Vorrednern vor. Stattdessen habe man die paritätische Finanzierung aufgegeben. Sie müsse wieder eingeführt werden.

Hänsel erinnerte daran, dass chronische Krankheiten zunähmen und Menschen in unteren Einkommensschichten eine um zehn Jahre verkürzte Lebenserwartung haben: „Gesundheit ist eine soziale Frage.“ Es könne nur solidarische Antworten auf sie geben. Wettbewerb habe bei den Kassen nichts verloren.

Quelle:
http://tagblatt.de/3271481

Kommentare sind geschlossen.