Humanitäre Hilfe in Syrien als Instrument der politischen Parteinahme im Bürgerkrieg

Die durch den syrischen Bürgerkrieg ausgelöste humanitäre Katastrophe macht eine starke Nothilfe erforderlich, die an alle notdürftigen Menschen fließen und neutral sein muss. Der Großteil der Nothilfe wird vom Auswärtigen Amt finanziert und geht an Hilfswerke, welche die Güter an der türkischen Grenze direkt in von den Rebellen kontrollierte Gebiete bringen. Damit ist die Hilfe nicht neutral, sondern dient einer Seite im Konflikt. Wir fragen, mit welchen PartnerInnen vor Ort kooperiert wird.

Kleine Anfrage herunterladen

Zu dieser Anfrage liegt eine Antwort der Bundesregierung als Drucksache Nr. 17/14561 vor.
Antwort als PDF herunterladen

Kommentare sind geschlossen.