Unrecht beenden – Sofortige Freilassung der „Cuban Five“

Anlässlich des heutigen Internationalen Aktionstages für die Freilassung der „Cuban Five“ erklärt Heike Hänsel, entwicklungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag:

„Zum 16. Jahrestag der Verhaftung der „fünf Kubaner“, die unter dem Vorwurf der Spionage in fragwürdigen und fehlerhaften Gerichtsverfahren in Florida zu überlangen Haftstrafen verurteilt wurden, appelliere ich an Präsident Barack Obama, dieses Unrecht zu beenden und die restlichen drei inhaftierten Gerardo Hernandez, Ramón Labañino, und Antonio Guerrero aus dem Gefängnis zu entlassen! In der renommierten „Londoner Law Society“ fand im März dieses Jahres ein mit hochrangigen internationalen Richtern, Juristen und Experten besetztes Tribunal statt, an dem ich selbst teilgenommen habe. Das Tribunal legte die Mängel und Ungerechtigkeiten des politisch beherrschten US-Gerichtsprozesses gegen die „Cuban Five“ offen – wie zuvor schon Amnesty International – und kam zu dem eindeutigen Richterspruch: die politisch Inhaftierten sind umgehend freizusprechen.

Ich solidarisiere mich mit den Angehörigen und ihrem Kampf für Gerechtigkeit und schließe mich der Forderung nach der Freilassung der inhaftierten Kubaner zahlreicher internationaler Persönlichkeiten, darunter Nobelpreisträger, Künstler, Stars, Intellektuelle, an.“

Kommentare sind geschlossen.