Entsetzen über Anschlag in Ankara

Die Stimmung auf dem Schlossplatz war kämpferisch. Es gab mehrere Reden. Auch die Bundestagsabgeordnete der Linken Heike Hänsel sprach. Sie hatte erst vor kurzem bei einer Wahlkampfveranstaltung des Co-Vorsitzenden der HDP Selahattin Demirtas in Ludwigsburg eine Ansprache gehalten (siehe “Großer Bahnhof für Demirtas“).

Nun zeigte sich Hänsel in Stuttgart bestürzt und schockiert über den “feigen Mordanschlag” in Ankara. Sie wolle, dass Präsident Recep Tayyip Erdogan “endlich sagt, wer verantwortlich ist”. Er wolle die Wahlen am 1. November durch Terror und Einschüchterung verhindern. Das Verbrechen unterstreiche, dass die Türkei kein “sicheres Hinterland” ist, warnte die Abgeordnete die EU und Deutschland vor einer “Kumpanei mit Erdogan”. Stattdessen müssten in der Türkei friedliche und demokratische Kräfte wie die HDP gestärkt werden. Hänsel: “Dazu gehört Erdogan nicht.”

weiterlesen:
http://www.beobachternews.de/2015/10/14/entsetzen-ueber-anschlag-in-ankara/

Kommentare sind geschlossen.