Türkei: Krieg gegen die eigene Bevölkerung

Die militärischen Operationen spielen sich in Sur ab, in der historischen Altstadt der südosttürkischen Metropole Diyarbakir. Kaum jemand registriert, dass in der rasant wachsenden Kurdenstadt Krieg herrscht, ein Krieg gegen die eigene Bevölkerung. Ein Teil der malerischen Innenstadt, umgeben von einer der besterhaltenen antiken Festungsmauern, ist vom Rest der Welt abgeschnitten. Strom und Wasser sind abgeschaltet. Schon seit Monaten gilt eine 24-stündige Ausgangssperre. Hier gibt es keine Feuerpause. Die Linken-Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel (50) aus Tübingen hat die Stadt vor wenigen Tagen mit einer Beobachterdelegation erneut besucht. Ins Zentrum der umkämpften Altstadt durfte sie allerdings nicht hinein.

weiterlesen:
http://www.gea.de/nachrichten/politik/krieg+gegen+die+eigene+bevoelkerung.4681694.htm

Kommentare sind geschlossen.