Archiv für Fotos, Audio, Video

Geschichten, die einen nicht loslassen – Das Kino Arsenal zeigte den Film True Warriors

Laut Hänsel sei diese Botschaft die, dass die Bundeswehr nun schon seit 17 Jahren in Afghanistan sei und kein Ende in Sicht sei. Sie würden nun darauf drängen, dass es endlich zu politischen Lösungen komme. Denn militärisch sei in diesem Land nichts zu lösen oder zu verändern. Nasir Formuli, Niklas Schenk und Heike Hänsel hoffen, dass die Botschaft des Filmes Gehör findet und die Bundesregierung ihre Afghanistanpolitik überdenkt.

Quelle:
http://www.rtf1.de/news.php?id=19003

Stoppt das Massaker Erdogans in Afrin!

Europa darf nicht zum atomaren Schlachtfeld werden

Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Vor 30 Jahren einigten sich die USA und die Sowjetunion auf ein weitreichendes Abrüstungsabkommen, den sogenannten INF-Vertrag. Das war ein entscheidender Beitrag zur europäischen Sicherheit. Praktisch alle landgestützten Mittelstreckenraketen wurden zerstört, auch die US-Pershing-Raketen, gegen die viele von uns damals demonstriert haben, zum Beispiel in Mutlangen in Baden-Württemberg.
(Beifall bei der LINKEN)
Weiterlesen

Keine Beteiligung Deutschlands am türkischen Angriffskrieg gegen die Kurden in Syrien

Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Die Münchner Sicherheitskonferenz, die man eher „Münchner Unsicherheitskonferenz“ nennen müsste, wurde mehrfach erwähnt. Sie hat letzte Woche stattgefunden, und die Eskalation im Nahen und Mittleren Osten war dort mit Händen zu greifen. Eine Kriegsdrohung jagte die nächste. Das Gewaltverbot in den internationalen Beziehungen – dazu gehört übrigens auch das Verbot, Gewalt anzudrohen – scheint in diesen Tagen nicht mehr viel wert zu sein. UN-Generalsekretär António Guterres bezeichnete die Situation als schlimm; der Krieg in Syrien drohe zu einem neuen regionalen Krieg zu werden.
Weiterlesen

Fotos vom Neujahrsempfang mit Sevim Dagdelen

Die Tübinger Bundestagsabgeordnete Heike Hänsel begrüßt über 200 Interessierte beim Neujahrsempfang der Tübinger Linken. Foto: Friedhelm Albrecht

Foto: Friedhelm Albrecht

Gerlinde Strasdeit, Kreisvorstandssprecherin und Fraktionsvorsitzende im Tübinger Gemeinderat berichtet, was die Linke bei den Haushaltsverhandlungen durchgesetzt hat. Foto: Friedhelm Albrecht

Gerhard Bialas, Urgestein der Tübinger Kommunalpolitik und diesjähriger Träger der Hölderlin-Plakette der Universitätsstadt Tübingen spricht ein Grußwort für Wählervereinigung Tübinger Linke. Foto: Friedhelm Albrecht

Claudia Haydt vom LINKE-Parteivorstand überreicht den Preis „Barrierefreiheit – das muss drin sein!“ für das barrierefreie Tübinger LINKE-Büro. Foto: Friedhelm Albrecht

Heike Hänsel stellt die Hauptrednerin Sevim Dagdelen vor. Foto: Friedhelm Albrecht

Martin Gross (ver.di-Landesbezirksleiter), Angela Hauser (Personalratsvorsitzende Uniklinkum Tübingen), Gerhard Bialas, Christa Bialas. Foto: Friedhelm Albrecht

Sevim Dagdelen forderte ein Ende der Kumpanei mit Erdogan und ein Stopp der Waffenlieferungen angesichts der Unterdrückung der Opposition in der Türkei und des Kriegs gegen die Kurd*innen. Foto: Friedhelm Albrecht

Der Große Saal des Gemeindehauses Lamm war war bis auf den letzten Platz gefüllt. Foto: Friedhelm Albrecht

Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag kritisierte das mit einer neuen Großen Koaltion drohende „Weiter so!“ in der Sozial- und Wirtschaftspolitik. Foto: Friedhelm Albrecht

Der Reutlinger General-Anzeiger sieht hier einen „Kampf um die Häppchen am kalten Büfett“. Foto: Friedhelm Albrecht

Claudia Haydt (Parteivorstand), Sevim Dagdelen (stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag), Heike Hänsel (Tübinger Bundestagsabgeordnete), Gerlinde Strasdeit (Kreisvorstandssprecherin und Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat)

Mehr von Euch ist besser für alle! Solidarität mit eurem Streik und der Forderung nach mehr Personal im Krankenhaus!

Die Bundestagsabgeordneten der baden-württembergischen Landesgruppe der LINKEN Heike Hänsel aus Tübingen, Tobias Pflüger aus Freiburg, Gökay Akbulut aus Mannheim sowie Harald Weinberg als gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Bundestag erklären sich in einem offenen Brief solidarisch mit dem Personal an den Universitätsklinika in Heidelberg, Freiburg, Tübingen und Ulm.

Liebe Kolleginnen und Kollegen an den Uniklinika in Heidelberg, Freiburg, Tübingen und Ulm, stellvertretend für die gesamte Fraktion DIE LINKE im Bundestag wollen wir euch heute unsere solidarischen Grüße für euren Warnstreik und für euren gesamten Kampf für mehr Personal im Krankenhaus überbringen!
Weiterlesen

Über 200 Menschen beim Neujahrsempfang mit Sevim Dagdelen

Über 200 Menschen kamen zum Neujahrsempfang der LINKEN in Tübingen mit Sevim Dagdelen, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Bundestag und der Tübinger Bundestagsabgeordneten Heike Hänsel. Sevim Dagdelen kritisierte das vorliegende Sondierungspapier der Großen Koalition scharf. Statt einem „Weiter So!“ bräuchte es einen Aufbruch von links.
Weiterlesen

Mesale Tolu kommt unter Auflagen frei

 "Wir sind alle sehr erleichtert", sagte Heike Hänsel im Interview mit radioeins zu der Entscheidung eines türkischen Gerichts, die Untersuchungshaft der deutschen Journalistin Mesale Tolu und von fünf weiteren Angeklagten aufzuheben. "Für die junge Familie mit dem kleinen Sohn waren das wirklich untragbare Zustände", so die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag, die den Prozess in Istanbul beobachtet. Tolu, der neben Terrorpropaganda auch die Mitgliedschaft in einer bewaffneten Terrororganisation vorgeworfen wird, kommt unter Auflagen frei. Das Gericht in Istanbul verhängte eine Ausreisesperre und eine Meldepflicht bei der Polizei einmal in der Woche. Tolu saß seit mehr als sieben Monaten im türkischen Gefängnis.

Weiterlesen

EU-Militärunion PESCO ist ein Anschlag auf eine friedliche Außenpolitik

Frau Präsidentin! Sehr geehrte Damen und Herren!

Die Fraktion Die Linke hat heute diese Aktuelle Stunde beantragt, weil die Bundeskanzlerin sich schlicht geweigert hat, im Vorfeld des Europäischen Rates, der Ende der Woche stattfinden wird, eine Regierungserklärung zur Politik dieser kommissarisch geführten Regierung im Europäischen Rat abzugeben, obwohl dort gewichtige Themen wie die Militarisierung der EU, die Folgen der Brexit-Verhandlungen und vieles mehr auf der Tagesordnung stehen. Wir halten es für einen Skandal, dass die Kanzlerin sich weigert, hier dem Bundestag Rede und Antwort zu stehen, und deswegen haben wir diese Aktuelle Stunde beantragt.
(Beifall bei der LINKEN und der AfD sowie bei Abgeordneten des BÜNDNISSES 90/DIE GRÜNEN)
Weiterlesen

phoenix-Interview mit Heike Hänsel