Termine

Montag, 20. Mai 2019, 19 Uhr

Heidenheim Abendveranstaltung

Heidenheim, Eugen-Loderer-Altenzentrum,
Helmut-Bornefeld-Strasse 2


Dienstag, 21. Mai 2019, 19:30 Uhr

Aalen, Altes Postamt, Bahnhofstraße 38


Mittwoch, 22. Mai 2019

Ulm

17.00 Uhr, Münsterplatz: Kundgebung – Solidarisches und friedliches Europa statt Festung!

18.00 Uhr Ratskeller, Marktplatz 1: Gespräch „Friedliches Europa, statt Festung!“


Freitag, 24. Mai 2019, 19:30 Uhr

Venezuela-Krise? Freiheit für Assange? Neuwahlen in Istanbul?

Schwäbisch Gmünd, Cafe Exlibris, Spitalhof 2


Kolumbien: Tödlicher Frieden

Öffentliches Fachgespräch der Bundestagsfraktion DIE LINKE

Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Raum E 800

Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin

5. Juni 2019, 18.30 – 20.30 Uhr

Das Friedensabkommen zwischen der kolumbianischen Regierung und der damaligen Guerillaorganisation FARC-EP sollte im November 2016 den 60-jährigen internen bewaffneten Konflikt beenden. Diese Hoffnung hat sich bis heute jedoch nicht erfüllt.

Gemeinsam mit Gästen aus Kolumbien und Spanien wollen wir die aktuelle Lage im Land und die Perspektive des Friedensprozesses diskutieren. Die Veranstaltung wird simultan übersetzt.

PROGRAMM

18.30 Uhr Begrüßung

Heike Hänsel, MdB, Stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

1. Block

Sondergerichtsbarkeit für den Frieden, Garantien für die Nicht-Wiederholung, Recht auf Wahrheit und Reparation

18.35 Uhr Vortrag

Analyse der bisherigen Umsetzung des Friedensabkommens unter Berücksichtigung der Sondergerichtsbarkeit für den Frieden

Enrique Santiago, Rechtsanwalt, ehemaliger Berater der Friedensdelegation der FARC-EP und spanischer Kongressabgeordneter von Unidas/Podemos

18.50 Uhr Vortrag

Folgen des Friedensabkommens auf das Leben in den ländlichen Gebieten. Welche Rolle spielen die sozialen Bewegungen und die Betroffenen des sozialen und bewaffneten Konflikts bei der Umsetzung des Abkommens?

Danilo Rueda, Leiter der Ökumenischen Kommission Gerechtigkeit und Frieden, Kolumbien

19.05 Uhr Diskussion mit Experten und Gästen

19.25 Uhr Pause

2. Block

Chancen für einen nachhaltigen Frieden in Kolumbien

19.40 Uhr Vortrag

Was wird aus den Friedensverhandlungen zwischen kolumbianischem Staat und ELN-Guerilla? Welche Lehren können aus dem Friedensabkommen mit der FARC-EP gezogen werden?

Carlos Alberto Ruiz, Juristischer Berater der ELN bei den Friedensverhandlungen in Havanna

19.55 Uhr Diskussion

20.10 Uhr Schlussrunde

Enrique Santiago, Danilo Rueda, Carlos Alberto Ruiz

Moderation: Heike Hänsel

+++ Eine Anmeldung ist namentlich mit Angabe des Geburtsdatums aufgrund der Sicherheitsbestimmungen des Deutschen Bundestages bis zum 31. Mai 2019 über unsere Homepage https://www.linksfraktion.de/termine/detail/kolumbien-toedlicher-frieden/  oder per E-Mail an

veranstaltung@linksfraktion.de mit dem Betreff »Kolumbien« erforderlich. Für den Einlass ist ein gültiges Personaldokument mit Lichtbild notwendig. +++


Termine-Archiv